Kultur

Das aktuelle Kulturprogramm im Tertianum München

Bild
Bleiben Sie auf dem Laufenden. Neuigkeiten aus dem Tertianum München.

Termine

Informieren Sie sich hier über kommende Veranstaltungen, Feste und neue Kooperationen.

Kunsthistorischer Vortrag von Marion von Schabrowsky

Venedig und der Orient: Eine Geschichte der kulturellen Befruchtung

Als Handelsmetropole am Meer war Venedig ein wichtiges Tor zum Orient.

mehr zeigen 29. Apr 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Venedig und der Orient: Eine Geschichte der kulturellen Befruchtung

Gemälde vom Dogen Marino Grimani, der die persischen Botschafter empfängt, Carlo and Gabriele Caliari (1603)

Als Handelsmetropole am Meer war Venedig ein wichtiges Tor zum Orient. Gewürze, Teppiche, Metallwaren, Seidenstoffe und Glaswaren wurden über die Seidenstraße und das Mittelmeer in den Stadtstaat an der Adria importiert. Mit dem Austausch von Waren und Luxusgütern ging auch eine rege Interaktion in Kultur und Mentalität einher. Kaum eine Stadt war so kosmopolitisch wie die Lagunenstadt.

Marion von Schabrowsky studierte Kunstgeschichte an der University of Edinburgh. Als freiberufliche Kunsthistorikerin führt sie durch Münchens Museen und Galerien und hält kunsthistorische Vorträge. Darüber hinaus konzipiert sie mit verschiedenen Kooperationspartnern internationale Kunst-Musik-Reisen.

29. Apr 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München

Gitarrenkonzert

Alegrías Guitar Trio: „Traveler - drei Gitarren zwischen Ost und West"

18 Saiten, 3 Gitarren, drei Nationalitäten und viel Leidenschaft - das ist es, was die drei Gitarristen des „Alegrías Guitar Trio“ vereint und immer wieder zu interessanten Programmgestaltungen ant

mehr zeigen 03. Mai 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Alegrías Guitar Trio: „Traveler - drei Gitarren zwischen Ost und West"

Dimitri Lavrentiev, Takeo Sato und Klaus Wladar mit ihren Gitarren auf der Brücke © Timo Eger

18 Saiten, 3 Gitarren, drei Nationalitäten und viel Leidenschaft - das ist es, was die drei Gitarristen des „Alegrías Guitar Trio“ vereint und immer wieder zu interessanten Programmgestaltungen antreibt. Auf ebenso virtuose wie feinfühlige Weise wird die Musik unter ihren Händen gleichermaßen lebendig, farbig und feurig. Einen regelrechten „Reisebericht zwischen Ost und West" bieten die drei in ihrem diesjährigen Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Isaac Albéniz bis hin zu russischer Tangomusik von Elena Popljanova und Eigenkompositionen. Virtuose Musik der Marke unverfälscht und handgemacht, sympathisch und humorvoll präsentiert von drei Könnern ihres Faches!

Die drei Musiker stammen aus drei verschiedenen Nationen (Russland, Deutschland, Österreich) und sind alle Preisträger wichtiger internationaler Gitarrenwettbewerbe. 2007 gründeten sie im Anschluss an ihr Meisterklassenstudium an der Musikhochschule Augsburg.das „Alegrías Guitar Trio". Der Begriff „Alegrías" kommt aus dem Flamenco und bedeutet übersetzt „Freude" oder „Spielfreude". Genau diese Spielfreude bzw. Leidenschaft ist es, die Dimitri Lavrentiev, Takeo Sato und Klaus Wladar in ihren Konzerten vermitteln wollen.

03. Mai 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München

Filmvortrag mit Heinz Schwarz

Naturwunder Brasiliens

Heinz Schwarz, Chemie-Ingenieur und Gewerbestudienrat, war von 1980 bis 2005 bei der Firma Agfa-Gevaert in leitenden Positionen in den Bereichen Forschung und Qualitäts

mehr zeigen 13. Mai 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Naturwunder Brasiliens

Zwei Blauaras auf einem Baum vor blauem Himmel

Heinz Schwarz, Chemie-Ingenieur und Gewerbestudienrat, war von 1980 bis 2005 bei der Firma Agfa-Gevaert in leitenden Positionen in den Bereichen Forschung und Qualitätssicherung für Filme, Fotopapier und Filmpatronen tätig. Seit 1974 unternimmt er regelmäßig Fernreisen, die er seit 1976 fotografisch dokumentiert und mittlerweile filmtechnisch aufbereitet. Dieses Mal führte ihn die Reise in das Naturparadies Brasilien mit seinen mehr als 250 Iguaçu-Wasserfällen, die sich über knapp 3 km Breite erstrecken – eine der Hauptattraktionen des Landes. Aber auch das Pantanal, ein riesiges Feuchtgebiet im Herzen Brasiliens, das fast so groß ist wie die alte Bundesrepublik Deutschland, faszinierte mit seiner Artenvielfalt und seinem unglaublichen Vogelreichtum. Eine abschließende Kreuzfahrt auf dem Amazonas und dem Rio Negro, dem längsten und größten Flusssystem der Erde, bot neben Dschungelwanderungen unvergessliche Einblicke in das Leben der indigenen Bevölkerung.

13. Mai 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München

Streichkonzert

Virtuose Duos für Violine und Viola

Markus Placci, Geigenprofessor am „Boston Conservatory at Berklee“ und Burkhard Maiß, Geiger des „Jacques Thibaud Trios Berlin“, konzertieren als Duo auf der ganzen Welt und werden in ihrem diesjäh

mehr zeigen 15. Mai 2019 19:30
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Virtuose Duos für Violine und Viola

Violine und Viola auf Notenblättern

Markus Placci, Geigenprofessor am „Boston Conservatory at Berklee“ und Burkhard Maiß, Geiger des „Jacques Thibaud Trios Berlin“, konzertieren als Duo auf der ganzen Welt und werden in ihrem diesjährigen Programm neben den beiden bekannten Duos für Violine und Viola von Wolfgang Amadeus Mozart auch die drei Madrigale von Bohuslav Martinů, die zu den virtuosesten Werken der Gattung zählen, aufführen.

Markus Placci ist Gewinner zahlreicher internationaler Wettbewerbe und hat weltweit Recitals und Konzerte gespielt, u. a. in der Great Philharmonic Hall in St. Petersburg und im Teatro Monumental in Madrid. „La Libre Belgique“ beschreibt ihn als eine „großartige Persönlichkeit mit kompletter Beherrschung und extrem überzeugendem Geschmack“. Burkhard Maiß ist Gründungsmitglied des „Jacques Thibaud Trios“ und konzertiert nun seit 25 Jahren auf der ganzen Welt. Er spielte in den bekanntesten Konzertreihen Europas, Kanadas, Japans und der USA und nimmt für die CD-Labels „audite“ und „Tyxart“ auf. Die New York Times beschreibt seinen Ton als „vollmundig, wie ein guter Rotwein“.

15. Mai 2019 19:30
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München

Vortrag mit digitaler Bildpräsentation von Monika Babl

Die Münchner Residenz - bewegte Geschichte

Es ist erstaunlich: Wenige Münchner kennen ihre Münchner Residenz von innen. Kaum jemand vermutet hinter dem Königsbau neben der Oper die wesentlich älteren Raumfluchten dahinter.

mehr zeigen 20. Mai 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Die Münchner Residenz - bewegte Geschichte

Das Antiquarium der Münchner Residenz

Es ist erstaunlich: Wenige Münchner kennen ihre Münchner Residenz von innen. Kaum jemand vermutet hinter dem Königsbau neben der Oper die wesentlich älteren Raumfluchten dahinter. Kaum jemand weiß, dass das Stadtschloss der Wittelsbacher über eine Größe verfügt wie der spanische El Escorial. Kaum jemand kennt die wirklich unvorstellbaren Kunstschätze und Raumfolgen im Inneren, die gottlob über die Kriegszerstörungen gerettet werden konnten… Das wollen wir ändern! Bei unserem heutigen Vortragsabend mit historischen Bildern und aktuellen Fotos erleben Sie eine „Führung im Sitzen“ und müssen keine steilen Treppen und engen Gänge laufen.

Monika Babl ist Autorin von literarischen Essays und Moderatorin von Kulturveranstaltungen und Konzertprogrammen. Im Rahmen der Erwachsenenbildung hält sie Vorträge in Geschichte, Kunst- und Musikgeschichte und führt durch Kirchen, Schlösser und Museen.

20. Mai 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München

GinzelDuello in concert

„Wenn der Vater mit dem Sohne …“

Reiner und Hans-Henning Ginzel spielen Werke für zwei Violoncelli von J. Offenbach, A. Dvořák, P. I. Tschaikowsky u.a.

mehr zeigen 22. Mai 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
„Wenn der Vater mit dem Sohne …“

Hans-Henning und Reiner Ginzel mit einem Violoncello

Reiner und Hans-Henning Ginzel spielen Werke für zwei Violoncelli von J. Offenbach, A. Dvořák, P. I. Tschaikowsky u.a.

GinzelDuello – das besondere Duo, bei dem Vater und Sohn, die sich beide dem gleichen Instrument mit „Leib und Seele“ verschrieben haben, kongenial miteinander musizieren. Mit großer Spielfreude und emotionaler Tiefe begeistert das Ensemble sein Publikum durch Interpretationen außergewöhnlicher Originalliteratur aus fünf Jahrhunderten auf höchstem Niveau. Dabei kennen Vater und Sohn keine Berührungsängste zwischen „U“- und „E“-Musik, sodass sie die Zuhörer auch mit eigenen Bearbeitungen der Highlights von Barock bis Gegenwart, Filmmusik eingeschlossen, unterhalten. In diesem außergewöhnlichen Duo trifft die Professionalität und langjährige Erfahrung des Vaters Prof. Reiner Ginzel auf die jugendliche Frische und kreative Spontaneität des jungen Cellisten und Komponisten Hans-Henning Ginzel, dessen Improvisationskunst ebenfalls in den Programmen zu bewundern ist. Seit 2015 ist das GinzelDuello alle zwei Jahre auf Gasttourneen in Asien und feiert große Erfolge auf internationalen Bühnen. 2018 erschien beim renommierten Label „Solo Musica“ seine in Fachkreisen hoch gelobte Debüt-CD „Violon2ello“.

22. Mai 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Kontakt
Wir freuen uns, wenn Sie mehr über das Tertianum München wissen möchten.

Rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns Ihre persönliche Nachricht.

Wir sind jederzeit für Ihre Anfrage da.

Tertianum München
Klenzestraße 70
80469 München

Telefon 0049 89 230 02-0
Fax 0049 89 230 02-100
info@muenchen.tertianum.de                

Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.

Ich willige in die Datenverarbeitung zur Kontaktaufnahme ein und nehme die Datenschutzerklärung sowie meine persönlichen Rechte (u.a. Auskunft, Löschung) zur Kenntnis
Close
Anruf

Rufen Sie uns an

Bitte wählen Sie den Standort