Kultur

Das aktuelle Kulturprogramm im Tertianum München

Bild
Bleiben Sie auf dem Laufenden. Neuigkeiten aus dem Tertianum München.

Termine

Informieren Sie sich hier über kommende Veranstaltungen, Feste und neue Kooperationen.

Kunsthistorischer Vortrag von Marion von Schabrowsky

Kulturtransfer Orient-Europa: Die Mauren in Spanien

Mit dem heutigen Vortrag schlagen wir ein neues Kapitel der Kulturgeschichte auf und betrachten den regen Wissenstransfer zwischen Ost und West – dem Orient und Europa.

mehr zeigen 29. Mai 2019 19:30
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Kulturtransfer Orient-Europa: Die Mauren in Spanien

Moorish Palace Arches (Alcazar, Sevilla)

Mit dem heutigen Vortrag schlagen wir ein neues Kapitel der Kulturgeschichte auf und betrachten den regen Wissenstransfer zwischen Ost und West – dem Orient und Europa. Den Anfang machen die Mauren und ihre Bedeutung für Spanien. Dabei beleuchten wir den intellektuellen und künstlerischen Einfluss, den die Mauren auf die europäische Kulturentwicklung genommen haben, der auf allen Gebieten mannigfaltig war.

Marion von Schabrowsky studierte Kunstgeschichte an der University of Edinburgh. Als freiberufliche Kunsthistorikerin führt sie durch Münchens Museen und Galerien und hält kunsthistorische Vorträge. Darüber hinaus konzipiert sie mit verschiedenen Kooperationspartnern internationale Kunst-Musik-Reisen.

29. Mai 2019 19:30
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München

Kammermusikkonzert

Ein Abend mit Ludwig van Beethoven

Die aus den USA stammende Cellistin Rebecca Rust konzertierte bereits auf vier Kontinenten und ist regelmäßig als Solistin zu Gast in Japan, den USA und Europa.

mehr zeigen 05. Jun 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Ein Abend mit Ludwig van Beethoven

Porträt-Foto von Friedrich Edelmann und Rebecca Rust © Uwe H. Seyl, Stuttgart

Die aus den USA stammende Cellistin Rebecca Rust konzertierte bereits auf vier Kontinenten und ist regelmäßig als Solistin zu Gast in Japan, den USA und Europa. Sie musizierte mehrfach im Kaiserpalast in Tokyo vor Ihren Majestäten dem Kaiser und der Kaiserin von Japan, zuletzt im Juli 2015. Sie spielt auf einem Meisterinstrument von 1791, das zuvor im Besitz von Prinz Charles war, der selbst darauf gespielt hatte. Der deutsche Fagottist Friedrich Edelmann war von 1977 bis 2004 Solofagottist der Münchner Philharmoniker unter den Chefdirigenten Sergiu Celibidache und James Levine sowie unter Dirigenten wie Karl Boehm, Guenther Wand, Carlo Maria Giulini, Carlos Kleiber u.a. Die japanische Pianistin Yumi Sekiya studierte in Tokio und München. Seit 2010 ist sie hauptamtliche Dozentin für Klavierbegleitung und Korrepetition an der Musikhochschule München. Sie ist eine gefragte Kammermusikpartnerin und bei internationalen Musikwettbewerben und Meisterkursen tätig.

Programm: Ludwig van Beethoven (1770 - 1827)

- 12 Variationen in G-Dur für Violoncello und Klavier WoO 45 über ein Thema aus Händels „Judas Maccabäus“

- Duo C-Dur WoO 27 für Violoncello und Fagott

- Sonate in A-Dur op. 69 für Violoncello und Klavier

05. Jun 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München

Theodor Fontane in Wort und Musik

Duo „con emozione“: Glück|Wunsch–Gedichte

Anlässlich des diesjährigen 200. Geburtstages von Theodor Fontane widmet das Duo >con emozione< den heutigen Abend diesem bedeutenden Schriftsteller.

mehr zeigen 11. Jun 2019 19:30
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Duo „con emozione“: Glück|Wunsch–Gedichte

Porträt-Foto vom Duo >con emozione< (Musiker-Ehepaar Fietzke) © Carlo Bansini, Erfurt

Anlässlich des diesjährigen 200. Geburtstages von Theodor Fontane widmet das Duo >con emozione< den heutigen Abend diesem bedeutenden Schriftsteller. In Kompositionen von Norbert Fietzke hören Sie Anekdoten von und über Theodor Fontane und seine(n) Zeitgenossen (z. B. „Herr von Ribbeck“, „So und nicht anders“, „In Hangen und Bangen“, „Ausgang“, „Der Kranich“ und den Zyklus „Strandbilder“). Norbert Fietzke hat die Kompositionen der Fontane-Texte seiner Frau, der Sopranistin Liane Fietzke, auf den Leib geschrieben. Dabei entstanden grandiose Melodien für ihren warmen, lyrischen und natürlichen Gesang. Mit im Gepäck haben die beiden sympathischen Musiker ihre neue CD „Theodor Fontane in Wort und Musik“.

Die Sopranistin Liane Fietzke und der Pianist Norbert Fietzke arbeiten unter dem Namen Duo ›con emozione‹ seit vielen Jahren musikalisch zusammen. Sie erhielten beide ihre Ausbildung an der Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Weitere Studien folgten in Köln und Weimar. Das Duo ›con emozione‹ lebt und arbeitet im Havelland und feiert 2019 sein 25-jähriges Bestehen mit vielen hochkarätigen Konzerten und Lesungen.

11. Jun 2019 19:30
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München

Kamingespräch mit Dr. Andreas Belwe

Philosophische Abendgesellschaft: „Wir spielen alle Theater"

Die Theatermetapher, bezogen auf die menschliche Gesellschaft, geht auf die Antike zurück, sie ist im Barock bedeutsam, sogar in der Ökonomiekritik bei Karl Marx und in der Soziologie d

mehr zeigen 12. Jun 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Philosophische Abendgesellschaft: „Wir spielen alle Theater"

Maske vom Karneval in Venedig

Die Theatermetapher, bezogen auf die menschliche Gesellschaft, geht auf die Antike zurück, sie ist im Barock bedeutsam, sogar in der Ökonomiekritik bei Karl Marx und in der Soziologie der Gegenwart. Wie im Theater, so auch in der Gesellschaft: Ein Mensch tritt auf, wählt dafür ein bestimmtes Kostüm, bestimmte Accessoires, sein Gesicht zeigt ein variantenreiches Mienenspiel, er bewegt sich in Kulissen, spielt eine Rolle, verfügt über (mehr oder weniger) Bühnenpräsenz, folgt einer Regie, hat Zuschauer usw. Die Analogie von Theater und Gesellschaft bietet interessante Aufschlüsse zum Verstehen von Gesellschaft und ihren Akteuren, schließlich wird dabei deutlich: Der Mensch ist immer auch Schauspieler. Der Hochschuldozent für Philosophie Dr. Andreas Belwe wird die Ideengeschichte dieser Analogie rekonstruieren und zur Diskussion stellen.

12. Jun 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München

Autorenlesung mit Margret Greiner

Sophie Taeuber-Arp - Der Umriss der Stille

Sophie Taeuber-Arp, geboren 1889, wuchs im Kanton Appenzell auf, einer Region, in der das Textilhandwerk zu Hause war.

mehr zeigen 17. Jun 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Sophie Taeuber-Arp - Der Umriss der Stille

Porträt-Foto von Margret Greiner © Thomas Dashuber

Sophie Taeuber-Arp, geboren 1889, wuchs im Kanton Appenzell auf, einer Region, in der das Textilhandwerk zu Hause war. Interessiert an vielen kunsthandwerklichen Disziplinen – Weben, Sticken, Holzarbeiten –, studierte sie an der Kunstgewerbeschule in St. Gallen und der berühmten Debschitz-Schule in München. Mit neuen Motiven und künstlerischen Verfahren revolutionierte sie die Textilkunst: weg von Edelweiß und Alpenrose, vom Figürlichen überhaupt, zu abstrakter Gestaltung. Sie entwarf Wandbehänge, Decken, Perlenketten, Hutständer, Figurinen, Marionetten. In Zürich wurde sie Lehrerin an der Kunstgewerbeschule. Ab 1927 wirkte sie auch als Innenarchitektin, ab den dreißiger Jahren widmete sie sich vor allem der Malerei. Souverän ging sie ihren eigenen Weg, auch in ihrer Ehe mit dem Maler, Bildhauer und Lyriker Hans Arp. Heute gilt sie als wegweisende Pionierin der abstrakten Kunst, ihr Werk wird in vielen internationalen Museen ausgestellt. Die Schweiz ehrte sie lange Jahre mit ihrem Bild auf der 50 Franken-Banknote. Auf der Grundlage intensiver Recherche hat Margret Greiner eine Romanbiografie über diese beeindruckende Künstlerin geschrieben.

17. Jun 2019 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München

Klassik, Flamenco und Eigenkompositionen

Essener Gitarrenduo: „Carmen und die spanische Gitarre“ Gitarre“

Seit mittlerweile 29 Jahren stehen Bernd Steinmann und Stefan Loos als Essener Gitarrenduo gemeinsam auf der Bühne.

mehr zeigen 19. Jun 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Essener Gitarrenduo: „Carmen und die spanische Gitarre“ Gitarre“

Porträt-Foto vom Essener Gitarrenduo (Bernd Steinmann und Stefan Loos)

Seit mittlerweile 29 Jahren stehen Bernd Steinmann und Stefan Loos als Essener Gitarrenduo gemeinsam auf der Bühne. Nun sind sie wieder einmal zu Gast im Tertianum und werden neben ihrer Bearbeitung einiger Melodien aus der berühmten Oper „Carmen“ auch eigene Kompositionen im spanischen Stil präsentieren. Freuen Sie sich auf ein stimmungsvolles Gitarrenkonzert - professionell, virtuos, temperamentvoll und mit viel Spielfreude vorgetragen.

Bernd Steinmann und Stefan Loos studierten an der Folkwang Universität der Künste Essen und Duisburg sowie an den Musikhochschulen Köln und Wuppertal. Langjährige Hochschullehrtätigkeiten schlossen sich an. CD-Produktionen, Buch- und Notenveröffentlichungen, Mitwirkung an Chor-, Opern- und Orchesterkonzerten sowie zahlreiche Auftritte im In- und Ausland prägen das professionelle Bild der Künstler. 2015 wurden sie vom Goethe-Institut Moskau zu einer Russlandtournee eingeladen. Im kommenden Jahr wird das Essener Gitarrenduo anlässlich seines 30jährigen Bühnenjubiläums die neue CD „Carmen und die spanische Gitarre“ in verschiedenen Konzerten u. a. im Münchner Gasteig, in der Essener Philharmonie und in der Hamburger Laiszhalle präsentieren.

19. Jun 2019 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Kontakt
Wir freuen uns, wenn Sie mehr über das Tertianum München wissen möchten.

Rufen Sie uns gerne an oder schicken Sie uns Ihre persönliche Nachricht.

Wir sind jederzeit für Ihre Anfrage da.

Tertianum München
Klenzestraße 70
80469 München

Telefon 0049 89 230 02-0
Fax 0049 89 230 02-100
info@muenchen.tertianum.de                

Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.

Ich willige in die Datenverarbeitung zur Kontaktaufnahme ein und nehme die Datenschutzerklärung sowie meine persönlichen Rechte (u.a. Auskunft, Löschung) zur Kenntnis
Close
Anruf

Rufen Sie uns an

Bitte wählen Sie den Standort