Das Tertianum München liegt im Herzen des Glockenbachviertels.
Ihr Logenplatz für ein inspiriertes Leben.
Mit individuellem Training und bedarfsgerechten Gesundheitsleistungen.
Ein Dienstleistungsangebot, das keine Wünsche offen lässt.
Ein Ort, an dem sich Freunde finden, die zusammen das Leben genießen.
Ihr Zuhause für eine aktive Zukunft ganz nach Ihren Vorstellungen.
Lage
Das Tertianum München liegt im Herzen des Glockenbachviertels.
Ein Zuhause, umgeben von den besten Adressen der Stadt und nah an den Isarauen.
Wohnen
Ihr Logenplatz für ein inspiriertes Leben.
Apartments und Service-Angebote für ein selbstbestimmtes Leben mit persönlicher Freizeitgestaltung.
Gesundheit
Mit individuellem Training und bedarfsgerechten Gesundheitsleistungen.
Für das richtige Maß an bewusster Fitness und einem individuellen Paket an ganzheitlicher First-Class-Pflege.
Service
Ein Dienstleistungsangebot, das keine Wünsche offen lässt.
Erfreuen Sie sich an einem Alltag, der Ihnen Zeit fürs Wesentliche lässt.
Gemeinschaft
Ein Ort, an dem sich Freunde finden, die zusammen das Leben genießen.
Ob bei sportlichen Aktivitäten, gemeinsamen Bridgerunden, Weinverkostungen oder auf dem Weg in ein kleines Abenteuer.
Aktivität
Ihr Zuhause für eine aktive Zukunft ganz nach Ihren Vorstellungen.
Denn um Termine und Besorgungen kümmert sich unser Tertianum-Team.

Tertianum München als dritter Standort.

Das Tertianum München wurde 2000 eröffnet und folgte auf die Standorte Berlin und Konstanz. Die Münchner Lage im beliebten Glockenbachviertel des Bezirks Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt ist eine der gefragtesten in der bayerischen Landeshauptstadt. Ein Viertel, in dem sich die Vorzüge urbaner Vielfalt mit denen einer grünen und wasserreichen Naturlandschaft vereinen.

Bild
Tertianum München als dritter Standort.

Hohe Ansprüche an Komfort, Design und Flexibilität.

Wohnen im Tertianum passt sich immer Ihren Lebensumständen an. Im Zentrum steht dabei ein selbstbestimmter Alltag in den eigenen vier Wänden.

Wohnungen

Wohnen auf 54 bis 145 Quadratmetern.

DESIGN

Universelles Design für ein barrierefreies Zuhause.

AUSSTATTUNG

Markenbäder und Markenküchen zum Wohlfühlen.

Entdecken Sie unseren vielseitigen Service.

Wie jedes Tertianum bietet auch der Münchner Standort stilvolle Apartments, die um ein einzigartiges Programm für alle Lebensbereiche ergänzt werden. Eine Idee, die urbanes Wohnen zu einem zeitgemäßen Alterswohnkonzept für aktive Menschen weiterentwickelt.

Bild
Entdecken Sie unseren vielseitigen Service.

Zu jedem Zeitpunkt bestens betreut und gut versorgt.

Das Tertianum München ist auf alle Eventualitäten Ihres Lebens vorbereitet. Insbesondere wenn es um Ihre Gesundheit und den Erhalt Ihrer Selbständigkeit geht. Wir bieten eine First-Class-Pflege mit maßgeschneiderter Fürsorge und Betreuung. Diese reicht von ambulanter Pflege in der eigenen Wohnung bis zur vollstationären Fürsorge im Pflegewohnbereich.

Bild
Zu jedem Zeitpunkt bestens betreut und gut versorgt.

Im Herzen von München eine gediegene Stimmung erleben

Das Viertel rund um den Münchner Gärtnerplatz ist bekannt für eine städtische Atmosphäre, in der man sowohl bayerische Tradition als auch internationalen Zeitgeist spürt. Beispiellos abwechslungsreich ist das Angebot an Boutiquen, Restaurants und Cafés, aber auch an Parks und Rückzugsorten an der Isar.

Bild
Im Herzen von München eine gediegene Stimmung erleben

Termine

Informieren Sie sich hier über kommende Veranstaltungen, Feste und neue Kooperationen.

Duo >con emozione<: „Erzählungen, Märchen und Träume“

Geschichten, Verse, Texte und Lieder von Philipp Graf zu Eulenburg mit Liane Fietzke (Lesung, Gesang und Moderation) und Norbert Fietzke (Klavier)

mehr zeigen 17. Nov 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Duo >con emozione<: „Erzählungen, Märchen und Träume“

© Carlo Bansini

Geschichten, Verse, Texte und Lieder von Philipp Graf zu Eulenburg mit Liane Fietzke (Lesung, Gesang und Moderation) und Norbert Fietzke (Klavier)

Philipp Graf zu Eulenburg (1847-1921) war ein preußischer Diplomat, Berater, Weggefährte, enger Freund und Vertrauter von Kaiser Wilhelm II. Bei der Gestaltung seiner Märchen und Geschichten - Sie hören u.a. das „Seemärchen“, den „Rosenzyklus“, „Die Thränenfee“ und „Fräulein Rosa“ - geht es dem Duo >con emozione< vor allem um die Verdeutlichung der Textaussage – auch mittels szenischer Gestaltung der Liedvertonungen. Zwischen den einzelnen Märchen, Geschichten und Träumen erklingt eine Auswahl selten gespielter Stücke für Klavier von Anton Bruckner und anderen Komponisten seiner Zeit. Die Sopranistin Liane Fietzke erhielt ihre Ausbildung an den Musikhochschulen Leipzig, Köln und Weimar. Publikum und Fachpresse loben sie als ausdrucksvolle Sängerin, ausgestattet mit einer reinen, klaren Sopranstimme mit warmem Timbre. Mit der ihr eigenen mitreißenden Frische und Fröhlichkeit führt sie auch durch das Programm. Der Pianist Norbert Fietzke ist Absolvent der Musikhochschule Leipzig und genießt den Ruf eines vorzüglichen Begleiters. Er ist ferner Komponist u.a. für Film/Funk & Fernsehen, Arrangeur und Lehrer für das Unterrichtsfach Klavier. Die beiden Künstler arbeiten unter dem Namen >con emozione< seit über 20 Jahren zusammen.

 

17. Nov 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
„Schwanengesang“ – Ein Liederabend mit Werken von Franz Schubert

Den Kern des Schubert-Programms bildet der posthum veröffentlichte Zyklus „Schwanengesang“, umrahmt von ausgewählten Liedern zu Texten von Rellstab.

mehr zeigen 22. Nov 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
„Schwanengesang“ – Ein Liederabend mit Werken von Franz Schubert

© wildundleise

Den Kern des Schubert-Programms bildet der posthum veröffentlichte Zyklus „Schwanengesang“, umrahmt von ausgewählten Liedern zu Texten von Rellstab. Interpretiert werden die Stücke von dem Münchner Lied-Duo Andreas Burkhart (Bariton) und Akemi Murakami (Klavier), das bereits seit 2011 regelmäßig zusammen auftritt. Burkharts „markig-eleganten Koloraturen“ und sein edles Timbre erinnern nicht nur die Opernwelt an den jungen Dietrich Fischer-Dieskau. Akemi Murakami wird als Liedbegleiterin von vielen international erfolgreichen Sängern hoch geschätzt. Darüber hinaus setzt sie sich als Initiatorin und künstlerische Leiterin der Münchner Liederabendreihe „LIEDERLEBEN“ für die Pflege des Kunstliedes ein. In Kürze wird die erste gemeinsame CD mit einem Goethe-Programm erscheinen. Bei dem Lied „Auf dem Strom“ wird das Duo von dem Hornisten Christian Loferer aus dem Bayerischen Staatsorchester unterstützt.

Im Anschluss an das Konzert laden wir herzlich ins Kaminzimmer ein, um den Abend im Gespräch mit den Musikern ausklingen zu lassen.

 

22. Nov 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
DomraPiano – Saitenmalerei mit russischer Seele

Natalia Anchutina (Domra) und Lothar Freund (Klavier) spielen Werke von Vitali, Paganini, Aljabiew, Bazzini, Sarasate, Swiridow und Schostakowitsch.

mehr zeigen 27. Nov 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
DomraPiano – Saitenmalerei mit russischer Seele

Natalia Anchutina (Domra) und Lothar Freund (Klavier) spielen Werke von Vitali, Paganini, Aljabiew, Bazzini, Sarasate, Swiridow und Schostakowitsch.

Erleben Sie einen außergewöhnlichen Konzertabend mit Russlands 1. Preisträgerin für Domra Natalia Anchutina. Mit ihrer poetischen Musikalität und atemberaubender Technik begeistert sie seit Jahren sowohl die russischen Musikkritiker als auch das Publikum gleichermaßen. Im Februar 2017 konzertierte sie zusammen mit ihrem Klavierpartner Lothar Freund in der berühmten Carnegie Hall in New York. Nun sind die beiden Musiker wieder auf großer Deutschlandtournee. Heute Abend präsentieren sie ein spektakuläres, hoch virtuoses Konzertereignis mit einem Repertoire, das sowohl Originalwerke russischer Komponisten, als auch Transkriptionen der klassischen Konzertliteratur enthält.

27. Nov 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Französische Künstler des 18. Jahrhunderts

Die französische Malerei des 18. Jahrhunderts war stark geprägt von der höfischen Rokokogesellschaft. Diese liebte Eleganz, Esprit und träumerische Stimmungen.

mehr zeigen 28. Nov 2017 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Französische Künstler des 18. Jahrhunderts

Die französische Malerei des 18. Jahrhunderts war stark geprägt von der höfischen Rokokogesellschaft. Diese liebte Eleganz, Esprit und träumerische Stimmungen. Ein Hauch Frivolität durfte nicht fehlen. Große Meister, die dies in ihren Bildern perfekt einfangen konnten, waren Antoine Watteau, François Boucher und dessen Schüler Honoré Fragonard. Ihre anmutigen Schöpfungen, die sie in silbrig, weiches Licht tauchten, begeisterten die Aristokratie und das Königshaus. Daneben entwickelte sich eine von der Aufklärung inspirierte kolorierte Malerei, die einfache häusliche Szenen, Moralepisoden und intime Porträts hervorbrachte. Die schönsten dieser stillen, einfachen Genrebilder haben Künstler wie Jean-Baptiste Greuze und Baptiste Siméon Chardin geschaffen – sie begeistern Kunstliebhaber noch heute.

Ein kunsthistorischer Vortrag von Marion von Schabrowsky

Marion von Schabrowsky studierte Kunstgeschichte an der University of Edinburgh. Als freiberufliche Kunsthistorikerin führt sie durch Münchens Museen und Galerien und hält kunsthistorische Vorträge. Darüber hinaus konzipiert sie mit verschiedenen Kooperationspartnern internationale Kunst-Musik-Reisen.

28. Nov 2017 19:00
Eintritt: 10,-- €
Tertianum München
Helga Rohra: „Ja zum Leben trotz Demenz“ - Eine Veranstaltung der HELP Akademie München

Musikalischer Auftakt: Dr. Christian Günther, Trompete

mehr zeigen 01. Dez 2017 11:45
Eintritt: 49,-- €
Tertianum München
Helga Rohra: „Ja zum Leben trotz Demenz“ - Eine Veranstaltung der HELP Akademie München

Musikalischer Auftakt: Dr. Christian Günther, Trompete

Vorredner: Dr. Martin Runge, Geriater, Theologe und Entwickler der Bewegungstherapie „Fünf Esslinger“, und Susanne Englisch, Dipl. Pflegewirtin (FH) und Systemischer Coach (ECA), Dozentin und Lehrbeauftragte

Am heutigen Tag kommt die weltweit bekannte, an Demenz erkrankte Helga Rohra auf Einladung der Seniorenassistenten-Ausbildungsstätte HELP Akademie ins Schloss Nymphenburg. Dort berichtet sie über ihr Leben mit der Erkrankung und stellt ihr Buch „Ja zum Leben trotz Demenz“ vor. Vor sechs Jahren erhielt Helga Rohra die Diagnose Demenz. Statt zu resignieren, hält sie bundesweit Vorträge über die Stigmatisierung von Menschen mit Demenz. Damit ist sie in Funk und Fernsehen (u.a. bei Sandra Maischberger und Markus Lanz) bekannt geworden. Die HELP Akademie, die Seniorenassistenten auf die Betreuung von an Demenz erkrankten Menschen vorbereitet, richtet sich mit der heutigen Veranstaltung an diese Personengruppe zur wissenschaftlichen Fortbildung und an Angehörige zur Unterstützung bei ihrer Aufgabe. Sie hat ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen zum Thema Demenz - auch aus der Dozentenschaft der Akademie - vorbereitet sowie den sich für Senioren einsetzenden, sehr aktiven Arzt und Musiker Dr. Christian Günter engagiert. Zum Ausklang findet eine Podiumsdiskussion statt, an der sich interessierte Zuhörer beteiligen können.

Veranstaltungsort: Orangeriesaal Schloss Nymphenburg

Einlass ab 11.00 Uhr

Eintritt: 49,- € (Karten nur im Vorverkauf unter www.help-akademie.de/events oder per E-Mail: anmeldung@help-akademie.de oder Tel. +49 89 - 21 54 59 20 - außerhalb der Bürozeiten bitte Nachricht auf AB hinterlassen)

01. Dez 2017 11:45
Eintritt: 49,-- €
Tertianum München
Festliche Barockmusik zum 1. Advent

Peter Clemente (Violine) und Nicole Heartseeker (Klavier) spielen Werke von Corelli, Vitali und Vivaldi.

mehr zeigen 03. Dez 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München
Festliche Barockmusik zum 1. Advent

Peter Clemente (Violine) und Nicole Heartseeker (Klavier) spielen Werke von Corelli, Vitali und Vivaldi.

Alljährlich zieht es den Geiger Peter Clemente zusammen mit Nicole Heartseeker am Flügel in den Roten Salon. Das für seine mitreißende Spielfreude und Klangfülle bekannte Duo präsentiert am 1. Advent festliche Barockmusik, vor allem Werke italienischer Meister. Besonderer Höhepunkt ist die von Fritz Kreisler bearbeitete Chaconne von Tomaso Vitali, eines der ergreifendsten Werke für Violine und Klavier. Der Münchner Peter Clemente erhielt zahlreiche nationale und internationale Preise. 1998 gewann er mit dem Clemente Trio - Paul Rivinius, Klavier und Konstantin Pfiz, Violoncello - den renommierten internationalen Kammermusikwettbewerb der ARD in München. Er spielt auf einer italienischen Geige von Giovanni Maggini aus dem Jahre 1600, der „de Beriot”. Nicole Heartseeker konzertiert als Organistin und Cembalistin mit namhaften Instrumentalisten der Münchner Philharmoniker sowie des Bayerischen Staatsorchesters. Zusammen mit dem Jazzmusiker Mulo Francel hat sie eine viel beachtete CD für Orgel & Saxophon herausgegeben.

03. Dez 2017 19:00
Eintritt: 15,-- €
Tertianum München

Contact block

Bitte füllen Sie alle mit "*" gekennzeichneten Felder aus.

Kontakt München

Close
Rückruf

Anfrage

Bitte rufen Sie mich für ein Beratungsgespräch zurück